direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Prof. Dr. Sabine Ammon

Lupe

Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb sowie Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte
TU Berlin

FG Wissensdynamik und Nachhaltigkeit in den Technikwissenschaften
Marchstraße 23, MAR 1-1
10587 Berlin

ammon[at]tu-berlin.de

Sprechzeiten nach Vereinbahrung.

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Wissenschaftsphilosophie der Technik- und Entwurfswissenschaften
  • Erkenntnistheorie und Geschichte der Analytischen Philosophie
  • Technikethik und Technikfolgenabschätzung
  • Entwurfsforschung und Designtheorie

Ausgewählte Positionen

Kurzbiographie

Sabine Ammon arbeitet als Philosophin an der TU Berlin mit Schwerpunkten in der Philosophie und Ethik des Designs und der Technik. Sie leitet das interdisziplinär ausgerichtete Fachgebiet Wissensdynamik und Nachhaltigkeit in den Technikwissenschaften, das in Lehre und Forschung eine Brücke zwischen philosophischer Reflexion und technikwissenschaftlicher Praxis schlägt. Nach dem Studium der Architektur und Philosophie führten sie Studien- und Forschungsaufenthalte an die University of London, Harvard University, ETH Zürich und das Forschungsinstitut für Philosophie Hannover, gefolgt von wissenschaftlichen Tätigkeiten an der Universität Basel, der BTU Cottbus-Senftenberg sowie der TU Darmstadt. Ihre Dissertation (2009) entwickelte die erkenntnistheoretische Grundlage für einen prozessualen und pluralen Wissensbegriff, ihre Habilitation (2018) eine Epistemologie des Entwerfens. Sie ist Untersuchungsleiterin im DFG-Exzellenzcluster Science of Intelligence, Sprecherin des Forschungsverbundes Wissensdynamik in den Technikwissenschaften, Sprecherin des Present Futures Forums Berlin | Verantwortliche Zukünfte gestalten durch integrative Wissenschafts- und Technikforschung sowie Leiterin des Present Futures Labs – Labor der gegenwärtigen Zukünfte (im Aufbau).

Werdegang

Werdegang
seit 2019
Professorin für Wissensdynamik und Nachhaltigkeit in den Technikwissenschaften, TU Berlin
seit 2019
Sprecherin, Present Futures Forum Berlin
2018
Habilitation, TU Darmstadt
2016-2019
Gruppenleiterin, Wissensdynamik in den Technikwissenschaften (Verbund), Teilprojekt Von Artefakten zu Wissensfakten (DFG), TU Berlin
2014–2017
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Synenergene (EU), TU Darmstadt
2014–2016
Marie Skłodowska-Curie Fellow, IPODI-Programm, TU Berlin
2013–2014
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, BTU Cottbus-Senftenberg
2011–2013
Co-Leiterin Forschungsgruppe, Bild und Entwurf, NFS eikones, Universität Basel, Schweiz
2010
Forschungsaufenthalt, ETH Zürich, Schweiz
2009–2010
Fellow, FIP Hannover
2009
Promotion, Philosophie, TU Berlin
2008–2009
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, TU Berlin und Universität der Künste Berlin
2005, 2006
Forschungsaufenthalte, Harvard University, USA
2002
Magister, Philosophie, TU Berlin
1998
Diplom, Architektur, TU Berlin
1997–2005
Freiberufliche Tätigkeit im Bauwesen

 

 

Stipendien und Auszeichnungen

 

Stipendien und Auszeichnungen
20142016
Marie Skłodowska-Curie Fellow (IPODI-Programm), TU Berlin
2012–2014
Stipendiatin im Exzellenzprogramm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses der Deutschschweiz, Universität Luzern
2009–2011
Stipendiatin im hochschulübergreifenden ProFiL-Programm zur Führungs­kräfte­entwicklung der Wissenschaft, TU Berlin, HU Berlin, FU Berlin, Universität Potsdam
2009–2010
Junior Fellowship des Forschungsinstituts für Philosophie Hannover
2007–2009
Stipendiatin im stiftungsübergreifenden Förderprogramm für weibliche Führungskräfte im Bereich Hochschule und Wirtschaft, gefördert durch das BMBF
2007
Promotionsabschlussstipendium der TU Berlin
2003–2006
Promotionsstipendium der Grünen Akademie, Heinrich-Böll-Stiftung, Themenschwerpunkt Verfasstheit der Wissensgesellschaft
2003–2005
Promotionsstipendium zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (NaFöG), TU Berlin (nicht beansprucht)
1995–1996
Erasmusstipendium der Europäischen Union, University of London, Großbritannien

Mitgliedschaften

 

Mitgliedschaften
seit 2018
Interdisziplinären Arbeitsgruppe Verantwortung: Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz, Berlin Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
seit 2016
Junges Forum: Technikwissenschaften JF:TEC
seit 2010
Netzwerk Architekturwissenschaft e.V.
Initiatorin sowie Vorsitzende bis 2018
seit 2009
Deutsche Gesellschaft für Ästhetik
seit 2009
Society for Philosophy and Technology
Board member 2018–
seit 2008
Innovationszentrum Wissensforschung, Technische Universität Berlin
seit 2005
Deutsche Gesellschaft für Philosophie

Ausgewählte Publikationen

Ausgewählte Publikationen
Eine vollständige Liste der Publikationen findet sich hier.





Ammon, Sabine. Philosophy of Design. Bd. 1: Epistemology of design, Bd. 2: Ethics of design (in Vorbereitung)
2019
Ammon, Sabine. Drawing inferences: Thinking with 6B (and sketching paper). Philosophy & Technology (2019), 32, 591–612. Open access: doi.org/10.1007/s13347-018-0323-5
2018
Ammon, Sabine; Baumberger, Christoph; Neubert, Christine; Petrow, Constanze A. (Hg). Architektur im Gebrauch. Gebaute Umwelt als Lebenswelt. Tagungsakten des zweiten Forums Architekturwissenschaft, Universitätsverlag der TU Berlin (2018). Open access: dx.doi.org/10.14279/depositonce-6019

2017
Ammon, Sabine. Why designing is not experimenting: Design methods, epistemic praxis and strategies of knowledge acquisition in architecture. Philosophy & Technology (2017), 1–26. Open access: doi.org/10.1007/s13347-017-0256-4

2017
Ammon, Sabine; Capdevila-Werning, Remei (Hg.). The Active Image: Architecture and Engineering in the Age of Modeling, Springer (2017).

2017
Ammon, Sabine; Hinterwaldner, Inge (Hg.). Bildlichkeit im Zeitalter der Modellierung: Operative Artefakte in Entwurfsprozessen der Architektur, des Designs und Ingenieurwesens, München: Wilhelm Fink Verlag (2017).

2016
Ammon, Sabine; Grimm, Stephen; Baumberger, Christoph (Hg.). Explaining Understanding: New Perspectives from Epistemology and Philosophy of Science, Routledge (2016).

2014
Ammon, Sabine. Warum sich über Geschmack (nicht) streiten lässt. In: Sabine Ammon, Eva Maria Froschauer, Julia Gill, Constanze Petrow, Netzwerk Architekturwissenschaft (Ed.): z.B. Humboldt-Box. Zwanzig architekturwissenschaftliche Essays über ein Berliner Provisorium. Bielefeld: transcript (2014), 176183.
Open access: dx.doi.org/10.14279/depositonce-5617

2013
Ammon, Sabine; Froschauer, Eva Maria (Hg.). Wissenschaft Entwerfen: Vom forschenden Entwerfen zur Entwurfsforschung der Architektur, München u.a.: Wilhelm Fink Verlag (2013).
zur Veröffentlichung
2013
Ammon, Sabine. Entwerfen. Eine epistemische Praxis. In: Claudia Mareis, Christoph Windgätter (Hg.): Long Lost Friends: Zu den Wechselbeziehungen zwischen Design-, Medien- und Wissen-schaftsforschung, Zürich u.a. (2013), 133-155.
2009
Ammon, Sabine. Wissen verstehen. Perspektiven einer prozessualen Theorie der Erkenntnis, Weilerswist: Velbrück Wissenschaft (2009).

2007
Ammon, Sabine; Heineke, Corinna; Selbmann, Kirsten (Hg.). Wissen in Bewegung: Vielfalt und Hegemonie in der Wissensgesellschaft, Weilerswist: Velbrück Wissenschaft 2007.

Ausgewählte Vorträge

Ausgewählte Vorträge

Eine erweiterte Liste der Vorträge findet sich hier.
2019
AI in the Year 2040. How Visions Design Emerging Technologies. Workshop „Digital Imaginaries of the Self”, TU Dresden, 8.7.2019
2019
Artefakt-Wissen. Wie lernende Algorithmen und Künstliche. Intelligenz unser Verständnis von Geltung und Vertrauenswürdigkeit herausfordern. Frühjahrstagung des Leopoldina-Zentrums für Wissenschaftsforschung: „Wissenschaft in der Verlässlichkeitsfalle. Praktiken der Konstruktion von Relevanz und Neutralität“, Nationale Akademie der Wissenschaften, Halle, 11.4.2019
2018
Simulation, Test bench, and Hardwareintheloop: Validation in engineering design processes. Research Workshop on Computer Simulation. Politecnico die Milano, 23.11.2018
2018
Philosophie des Entwerfens (nach der empirischen Wende). Workshop „Soziologie des Entwerfens“, Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder), 22.6.2018
2018
From Responsible Design to Research in a Responsible Design Mode. Workshop „Technology, Anthropology, and Dimensions of Responsibility“, TU Berlin, 16.3.2018
2017
Schlussfolgerungen zeichnen: Denken mit B6 (und Skizzenpapier). Workshop „Entwerfen/Erfinden“, TU Darmstadt, 1.12.2017
2017
Zeichnerische Schlussfolgerungen: Denken mit B6 (und Skizzenpapier). Workshop „Homo Creator. Technik als philosophische Herausforderung (zu Ehren von Prof. Dr. Hans Poser)“, TU Berlin, 12.7. 2017
2017
Model-based reasoning and model pluralism: Epistemic strategies in product design. Workshop „Philosophy of Models in Engineering Design“, ITAS, KIT, 28.6.2017
2017
Drawing Inferences: Image-based reasoning in engineering sciences. Internationale Tagung „Visual Reasoning – Visual Arguments“, Alfried Krupp Wissenschaftskolleg, Universität Greifswald, 1.6.2017
2017
Thinking with B6 (and sketching paper). Workshop „Architecture of Embodiment“, Universität der Künste Zürich, 3.5.2017

 

 

Wissenschaftskommunikation und Medienabdeckung

 

Wissenschaftskommunikation
2020
Vortrag, KI im Jahr 2040 - Spekulation in der Technikentwicklung. Hybrid Talk on Spekulation, UdK Berlin und TU Berlin, 13.2.2020
2019
Podiumsdiskussion, Künstliche Intelligenz und Ethik, Inforadio rbb, Treffpunkt WissensWerte, im Rahmen der Berlin Science Week, Live-Aufzeichnung 6.11.2019, Podcast
2019
Podiumsdiskussion, Zweiundvierzig – Zwischen Künstlicher Intelligenz und Natürlicher Dummheit, Inforadio rbb, Treffpunkt WissensWerte, Organizer: Technologiestiftung Berlin, Berlin Science Week, 6.11.2019, Podcast
2019
Podiumsdiskussion, Mathematics for Artificial Intelligence: New Chances and Challenges, Organizer: Cluster of Excellence MATH+, Berlin Science Week, Campus at the Museum für Naturkunde: Tristan Lounge Panel discussion, 6.11.2019
2019
Vortrag, KI im Jahr 2040 - wie Visionen technische Entwicklungen beeinflussen, Rendevous mit der Zukunft, Lange Nacht der Wissenschaften, TU Berlin, 15.6.2019
2017
Medieninformation, Wie das Wissen in der Technik entsteht. Das 1,14 Millionen Euro-Verbundprojekt „Wissensdynamik“ erforscht erstmalig das Technikwissen von der Idee bis zum Transfer in die Wirtschaft, Pressestelle TU Berlin, 17.1.2017
2015
Radiointerview, Cloud, SWR 2, Matinee, 13.9.2015
2010
Podiumsdiskussion, Planen und Bauen heute: Brauchen wir mehr Ethik in der Ästhetik? Festival der Philosophie, mit Christine Edmaier (Architektin), Wolfgang Kil (Architekturkritiker), Gerhard Schwarz (Philosoph). Hannover, 10.4.2010 (Projektleitung)
2007
Essay, Was die Kunst weiß und die Wissensgesellschaft nicht wissen will. In: Bildpunkt, Herbst 2007, 22-25
Medienabdeckung
2020
Report, Zukunft interdisziplinär gestalten, TU intern, Februar 2020
2019
Report, Von Eichhörnchen denken lernen. Menschen, Tiere, künstliche Systeme: Welche gemeinsamen Grundlagen der Intelligenz sie haben, wird jetzt in Berlin erforscht, Tagesspiegel Berlin Background Digitalisierung & KI, no. 23824, p. 20, 14.5.2019
2019
Interview, Von der Natur zum Roboter und zurück, Tagesspiegel Berlin, B5, 15.2.2019
2017
Medienmitteilung, Wie das Wissen in der Technik entsteht. Das 1,14 Millionen Euro-Verbundprojekt „Wissensdynamik“ erforscht erstmalig das Technikwissen von der Idee bis zum Transfer in die Wirtschaft, Pressestelle TU Berlin, 17.1.2017
2017
Report, Wie Technikwissen entsteht, TU intern, Februar/März 2017
2015
Report, Frauenpower in der Forschung, TU intern, Dezember 2015
2015
Report, IPODI: Die ersten sieben luden zum Colloquium, TU intern, Februar/März 2015

 

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe